Stampin' Up! Produkte & Bastelideen
-

Diese Webseite wird nicht mehr aktualisiert -  HIER  gehts weiter!

Seite auswählen

Tomaten-Focaccia

Focaccia ist laut Wikipedia ein in Ligurien (Italien) beliebtes Frühstück oder gern gesehene Zwischenmahlzeit.
Und ich kann das nachvollziehen! Aus dem Grund wird dies mein 2. von insgesamt 12 neuen Rezepten, die 2014 in meine Rezeptsammlung wandern.

Man kann das Brot sehr gut so essen wie es ist. Es sättigt gut und dank der Tomaten ist es auch nicht zu trocken. Ich kann es mir auch gut als Beilage zu gegrilltem vorstellen.
Es gibt natürlich auch hier wieder verschiedene Rezepte. Meins gelingt mir so am besten und ich kann es schön zwischendurch machen.

Die bekanntesten Variationen sind wohl mit Tomaten, Oliven und/oder Zwiebeln.

Aber jetzt das Rezept für euch:

  • 500g Mehl
  • 1/2 Würfel Hefe oder 1 Tütchen Trockenhefe
  • 2 Zweige Rosmarin (hatte ich nur gemahlen, fehlt auf meinen Fotos!)
  • 1/2 TL Salz
  • Olivenöl
  • 300g – 500g Kirschtomaten (ich hab 300g verwendet)
  • grobes Meersalz (oder einfaches Speißesalz)

Mehl in eine Rührschüssel abwiegen, innen eine Mulde formen.
Die Hefe in etwa 5 EL lauwarmem Wasser in einem Schälchen auflösen (ein paar Minuten gut rühren bis sie sich komplett aufgelöst hat). In die Mehl-Mulde gießen, einen Vorteig anrühren, zudecken und mindestens 30 Minuten gehen lassen.

Rosmarin waschen, Nadeln von den Zweigen abmachen und klein hacken. (Vom gemahlenen Rosmarin habe ich 1/2 TL genommen.)
Etwa 1/2 TL Salz, Rosmarin, etwa 2EL Olivenöl und etwa 250ml lauwarmes Wasser zum Vorteig und alles anständig zu einem glatten Teig verkneten. Nochmal zudecken und mindestens 30 Minuten gehen lassen.

Auf einem Backblech großzügig Olivenöl verteilen.

Wer es mag, wenn Brot außen mehlig ist, kann den Teig jetzt nochmal mit reichlich Mehl durchkneten.
Ich mag das nicht, drum hab ich 2-3EL Olivenöl über den Teig gestrichen (damit er nicht an den Händen kleben bleibt) und ihn direkt von der Schüssel auf das Blech befördert.

Auf dem Blech wird er schön breit gedrückt und dabei vorgeformt. In meinem Fall rund und fast so groß wie das Blech breit ist. Beim formen mit dem Daumen Mulden eindrücken.

Ofen auf 200° Umluft vorheizen.

Die Kirschtomaten waschen, trocknen, halbieren und in die Teigmulden drücken.
Das komplette Brot großzügig mit Olivenöl betreufeln und mit einem Backpinsel verstreichen. Meersalz drüber streuen, bei Bedarf noch den restlichen Rosmarin.

Für etwa 15 Minuten in den Ofen, oder eben bis es eine schöne leicht goldene Farbe bekommt.

Buon appetito!

Ähnliches entdecken:
Kategorie: Beauty & Lifestyle


Du möchtest neue Beiträge von mir sehen? Hier gelangst Du zu meiner neuen Webseite »


Diese Seite dient nur noch als Archiv!

Datenschutzerklärung | Impressum

* = Preise inkl. MwSt.

Der Inhalt dieser Webseite unterliegt meiner alleinigen Verantwortung als unabhängige Stampin' Up!-Demonstratorin und Stampin' Up!® hat keinen Einfluss auf die Verwendung sowie die Inhalte der in dem Blog, der Webseite und jedwedem anderen Internetmedium angebotenen Kurse, Dienstleistungen oder Produkte.