Stampin' Up! Produkte & Bastelideen
-

Diese Webseite wird nicht mehr aktualisiert -  HIER  gehts weiter!

Seite auswählen

Ich habe es geschafft, der Anfang ist gemacht!
Zwischen den Vorbereitungen zur ersten Bestellung aus dem neuen Katalog, zum Demo-Treffen in 2 Wochen und dem ganzen Heckmeck mit dem Onlineshop habe ich mich nun endlich mit Project Life beschäftigt. Das hilft gut, den Kopf mal frei zu bekommen und sich auf was anderes zu konzentrieren.

Da ich selbst gemerkt habe, dass man erstmal einen kleinen Schupser braucht möchte ich euch heute mal meine Tipps mit auf den Weg geben.

  • Project Life ist für JEDEN geeignet!
    Ihr wisst ja vielleicht, ich war immer der Meinung, sowas braucht man nur wenn man ein Kind hat oder irgend welche besonderen Hobbies. Aber das stimmt nicht. Ich habe zwar erst 2 Hüllen gefüllt, aber die haben mich schon überzeugt ;)
    Bei meiner Recherche neulich habe ich dieses Video gefunden. Und das was da erzählt wird ist wirklich so. Wenn man erstmal den Anfang gefunden hat ist es total einfach.
  • Was man außerdem in PL unterbringen kann:
    – die besten Instagram-Fotos
    – Haustiere
    – Shopping-Ausbeuten
    – die eigene Entwicklung (z.B. Gewichtsreduktion)
    – Schwangerschaft
    – das tägliche Leben (es heißt ja nicht umsonst „Project Life“)
    usw.
  • Pinterest ist dein Freund und Helfer! Lass dich inspirieren!
  • Es gibt keine Regeln! Das Album muss dir gefallen und es sind DEINE Erinnerungen!

Ich selbst habe keinen Foto-Drucker, ich lasse meine Fotos mit der Fotowelt direkt von dm drucken und hole diese ab. Da ich nicht jede Woche hin komme und auch nicht so viele Fotos habe bereite ich meine Seiten vor und lege Notizzettelchen in die jeweilige Tasche, welches Foto da rein soll.
So muss ich nur noch die Fotos zurecht schneiden, einstecken und eventuell noch was dazu kleben oder so. Das geht ja recht schnell.

Viele machen pro Woche eine Doppelseite. Das ist aber kein MUSS, es gibt keine Regeln!
Wenn nicht so viel los ist bei dir, dann machst du weniger. Wenn mehr los ist füllst du eben mehr Seiten. Dank der Kärtchen und Zubehör-Sticker kannst du mal Geschichten dazu schreiben (oder stempeln), und mal eben nur das Datum. Aber auch das ist kein Muss ;)

Von Stampin‘ Up! gibt es aktuell 1 Karten-Set + Zubehör. Ab Juli kommen noch weitere dazu, in verschiedenen Farbschemen und für diverse Anlässe.
Man kann allerdings auch anderes Papier verwenden.
Oft hat man einzelne 12″-Bögen zu Hause die einem gefallen. Man weiß aber nicht so recht, für was man sie nutzen könnte. Warum gestaltest du nicht eine Seite in deinem Album damit? Solche einheitlichen Seiten kann man gut für ein Event verwenden, wo eben mehrere Fotos entstanden sind.
Und Karten, mit denen man so gar nix anfangen kann wandern immer wieder in die Schachtel. Die kann man auch gut zum werkeln von Grußkarten benutzen. Oder man zerschneidet sie. „Sinnlos“ ist nichts ;)

Du kannst sogar Seiten komplett ohne, oder mit nur 1 oder 2 Fotos gestalten. Denke immer daran: es ist DEIN Album. Und z.B. bei Pinterest findest du viele tolle Beispiele.

Und hier mal ein paar Bilder, was ich so bisher verzapft habe:

Project Life by Stampin' Up! | nadinehoessrich.de

Auf dem 2. Foto das schwarze „I’m not a craft hoarder“ habe ich über Pinterest gefunden und ausgedruckt, ebenso vom 4. Foto das „Without Icecream“.
Und wie man eventuell erkennen kann sind derzeit noch viele Zettelchen drin als Platzhalter für Fotos. Aktuell 10 Stück. Ich will noch ein bisschen sammeln da ich letzte Woche auch erst bei dm war und erst in ein paar Wochen wieder hin muss. Aber vorbereiten kann ich ja immer mal zwischendurch :)
Die Ecken will ich auch noch abrunden, wenn ich mir den Eckenabrunder geholt habe. Ich mag den Look.

Falls ihr Fragen habt, einfach fragen!
Wer mag kann übrigens gerne meinem Instagram-Account folgen. Da zeige ich sicher öfter mal was.
Bei Pinterest habe ich mittlerweile auch eine PL-Pinwand mit Ideen und Freebies.

Ach, ein Tipp noch:
Gerade für den Anfang war es mir wichtig, nichts sofort fest zu verleimen damit ich noch rumprobieren kann.
Alle Fotos, die schon drin sind und auf Karten geklebt sind, habe ich auf der Rückseite leicht mit dem grünen Tombow bestrichen und den Kleber trocknen lassen. Erst wenn der trocken ist kommt das Bild auf die Karte. Wenn das dann doch nicht gefällt lässt sich das Foto vorsichtig wieder abziehen, ohne dass die Karte kaputt geht. Und Tombow ist zudem fotoecht. Ich kann den Kleber echt jedem nur empfehlen!
Dünn aufgestrichen ist der auch super für Verpackungen, weil er recht schnell trocknet.

Wer den Katalog schon hat, denkt an die Sammelbestellung am 2. Juli. Gerne könnt ihr euch jetzt schon melden.

Und das war es jetzt erstmal. Habt einen schönen Tag :)

Ähnliches entdecken:
Kategorie: Allgemeine Infos
Schlagwort:


Du möchtest neue Beiträge von mir sehen? Hier gelangst Du zu meiner neuen Webseite »


Diese Seite dient nur noch als Archiv!

Datenschutzerklärung | Impressum

* = Preise inkl. MwSt.

Der Inhalt dieser Webseite unterliegt meiner alleinigen Verantwortung als unabhängige Stampin' Up!-Demonstratorin und Stampin' Up!® hat keinen Einfluss auf die Verwendung sowie die Inhalte der in dem Blog, der Webseite und jedwedem anderen Internetmedium angebotenen Kurse, Dienstleistungen oder Produkte.