Stampin' Up! Produkte & Bastelideen
-

Diese Webseite wird nicht mehr aktualisiert -  HIER  gehts weiter!

Seite auswählen

Abnehmen

Genau diese Frage wird mir zur Zeit häufiger gestellt. Also will ich heute mal versuchen ein bisschen was darüber zu erzählen :)

Grob gesagt wird mit der Kur der Stoffwechsel neu programmiert.
Man nimmt sogenannte Globulli (deren Wirksamkeit ist NICHT erprobt) die dem Körper wohl sagen sollen, dass er an die bösen Fettreserven gehen soll.
(Ich habe auch schon gelesen, dass sie dem Kopf vorgaukeln sollen, man wäre schwanger. In der Schwangerschaft wird ein Hormon produziert, das an die Fettreserven geht, wenn die Mutter nicht genug isst. Ein Überbleibsel unserer Vorfahren, die ja teilweise tagelang nichts zu Essen hatten. Es sind aber KEINE Hormone wie sie sich die schönen und reichen spritzen!)

Das härtestes ist die Eingewöhnung in die Ernährung.
Der tägliche Kalorienstand wird auf 400 bis 500 runter geschraubt.
Bis speziell ich mich dran gewöhnt hatte, hat es 3 Tage gedauert. Ich hatte die ersten 3 Tage die üblichen Verdächtigen zu Gast: Müdigkeit, Übelkeit, ich hab mich schwach gefühlt und hatte Kopfschmerzen.
Aber es geht relativ schnell vorbei.
Und man muss auch nicht hungern, auch wenn 400 bis 500 Kalorien nicht viel klingt.
Protein in Form von verschiedenen Fleisch- und Fisch-Sorten sind erlaubt. Und dazu viiiiel Gemüse. Sogar verschiedene Obst-Sorten stehen auf dem Plan. Aber eben keine Kohlenhydrate und zusätzliche Fette. Nur das, was die erlaubten Lebensmittel schon von Haus aus mitbringen.

Und damit der Körper trotz der geringen Menge an Kalorien mit allen wichtigen Stoffen versorgt wird nimmt man Nahrungsergänzungsmittel.

Bei den Mittelchen ist natürlich auch was dabei, dass den Magen und Darm anständig aufräumt. Ganz wichtig ist es auch, mindestens 3 Liter Wasser am Tag zu trinken.
Ich kann mir gut vorstellen, dass die Kur nichts für jene unter uns ist, die Morgens aus dem Haus müssen und erst Abends wieder nach Hause kommen. Wenn die „Reinigung“ einsetzt muss es schnell gehen.
Aber die Reinigung macht sich nicht nur so bemerkbar. Es sind auch Tage dabei, an denen man nicht besonders angenehm riecht.

Die Kur geht 21 Tage (was so nicht ganz stimmt), drum wird sie als 21-Tage-Stoffwechselkur angepriesen.
Phase 1 besteht aus 2 Ladetagen.
Phase 2 besteht aus 21 Tagen mit den vorgeschriebenen Lebensmitteln.
Phase 3 ist die Stabilisierungs-Phase. Geht ebenso 21 Tage.
Phase 4 „unterschlage“ ich jetzt mal weil die 6 Monate gehen soll und meiner Meinung nach unnötig ist

Um den Stoffwechsel nur anzuregen sollte man Phase 2 am besten maximal nur 2mal machen. Sonst kann man hinterher arge Probleme bekommen wenn man wieder „normal“ isst.

Man sollte die Kur am besten in Verbindung mit Sport machen. Drum bieten das viele Fitnessstudios an.

Interessant wäre auch, vorher und hinterher ein Blutbild machen zu lassen. Sprecht mit eurem Arzt darüber. Wenn ihr soweit gesund seid sollte nichts dagegen sprechen, es mal auszuprobieren.

Und der letzte Punkt: Die Produkte sind nicht billig.
Wenn man sich die Kur vornimmt, dann sollte man es ernst nehmen. Wäre ja sonst schade um das bezahlte Geld.

Mehr gibt es im Grunde nicht darüber zu sagen.

Wer bei Facebook in meiner Kontaktliste ist, der hat es vielleicht schon mitbekommen.
Ich bin aktuell in meiner 3. Woche. Am kommenden Montag ist mein letzter Tag. Dienstag oder Mittwoch werde ich einen Ladetag einlegen und danach ziehe ich nochmal die Phase 2 für 21 Tage durch. Und das reicht dann auch, denn wie schon erwähnt, billig ist der Spaß nicht ;)

Und ja, natürlich liegt es auch daran, dass ich einfach viel zu gerne esse.
Zwar wurde mir in den letzten Wochen bewusst, wieviel ich die letzten Jahre in mich rein gestopft habe (und da hat es auch wirklich den Schalter umgelegt), aber es gibt ja doch so ein paar Sachen auf die man nicht für immer verzichten möchte.
Ein großer Faktor ist bei mir definitiv die Portionsgröße. Es ist unglaublich, wie schnell sich der Magen anpasst. Größer ja eh, und wenn man noch jung ist zieht der sich auch gut von alleine wieder zusammen. Je älter man wird und je länger man schon (grob gesagt) frisst wie ein Scheunendrescher, umso schwerer wird es, den Magen an kleinere, normale Mengen zu gewöhnen.

Mir geht es super mit der Kur. Besser als ich gedacht hätte. Es gab kein böses Magenknurren, mittlerweile fühle ich mich wieder richtig fit und ich bilde mir ein, dass jetzt langsam auch die Haut davon provitiert.
Klar gibt es Tage, an denen man einfach mal müder ist oder an denen man leichte Kopfschmerzen hat. Aber das kann bei mir genauso gut am Wetter liegen. War ja vorher auch schon so weil ich sehr wetterfühlig bin.
Was ich zwar schon immer wusste, was mir aber jetzt noch bewusster ist: Schlaf ist sehr wichtig.
Bei mir müssen es mindestens 8 Stunden sein. Und am besten am Stück. Wache ich nur einmal zwischendurch auf kann der kommende Tag komplett fürn A… sein. Je besser und länger ich schlafe umso fitter bin ich. Und die Waage und das Maßband danken einem den Schlaf auch ;)

Laut meinen notierten Werten vom 11.8. habe ich bisher erreicht:

Bauch: -4cm
Po: -4cm
Bein: je -4cm
Arm: je -3cm

Allerdings war der Montag irgendwie ein Sch…tag für mich. Wir haben sehr schlecht geschlafen dank Nachbarn, die keinerlei Rücksicht auf andere nehmen. Ich hatte gut 0,5kg mehr Gewicht und hab mich aufgebläht gefühlt. Es kann also durchaus weniger sein, ich messe mich aber nicht täglich. Einmal die Woche reicht mir da, weil ich ja mehr als nur ein paar Kilo übergewichtig bin.

Gewicht (28.7. bis heute, 13.8.): – 5,5kg

Es haben wohl einige schon bis zu 8 oder gar 10 Kilo in den 21 Tagen abgenommen.
Das wäre natürlich ein Träumchen, aaaaber:
Als wir ins Studio kamen mussten wir schnell feststellen, dass ich fast keine aktive Muskelmasse mehr habe. Und die bin ich nun wieder am aufbauen. Und da die Muskelmasse ja auch was wiegt… ihr wisst was ich meine ;)

So der aktuelle Stand :)

Ähnliches entdecken:
Kategorie: Beauty & Lifestyle
Schlagwort:


Du möchtest neue Beiträge von mir sehen? Hier gelangst Du zu meiner neuen Webseite »


Diese Seite dient nur noch als Archiv!

Datenschutzerklärung | Impressum

* = Preise inkl. MwSt.

Der Inhalt dieser Webseite unterliegt meiner alleinigen Verantwortung als unabhängige Stampin' Up!-Demonstratorin und Stampin' Up!® hat keinen Einfluss auf die Verwendung sowie die Inhalte der in dem Blog, der Webseite und jedwedem anderen Internetmedium angebotenen Kurse, Dienstleistungen oder Produkte.