Stampin' Up! Produkte & Bastelideen
-

Diese Webseite wird nicht mehr aktualisiert -  HIER  gehts weiter!

Seite auswählen

Ich bin ein bekennender Fan von Facebook. Twitter finde ich auch gut. Eigentlich.

In den letzten 2-3 Jahren sind beide Plattformen enorm gewachsen. Und so ein enormer Wachstum bringt es mit sich, dass die Köpfe dahinter (mehr) Geld damit verdienen wollen. Das an sich ist okay, ich möchte ja auch, dass meine Arbeit (in die ich sehr viel Zeit, Herz und auch Geld investiere) Früchte trägt.

Leider wachsen beide Plattformen so schnell, dass man schnell unter geht.
Da nutzen einem auch über 650 Fans nichts.
Inhalte werden dem Fan nur angezeigt, wenn dieser regelmäßig mit der Seite agiert. Sprich man drückt auf „Gefällt mir“, schreibt einen Kommentar oder teilt auch mal was. Oder ich als Seitenbetreiber muss teures Geld bezahlen damit eventuell jemand darauf aufmerksam wird.
Und eben das agieren machen immer weniger Leute weil die Informationsflut schlicht und ergreifend zuviel ist.

Und bei Twitter wird einem seit einiger Zeit alles mögliche auch von Leuten angezeigt, denen man definitiv nicht folgt. (Das kommt auch bei Facebook in letzter Zeit immer öfter vor.) Mir persönlich ist das zuviel des Guten. Und ich kann verstehen, wenn das anderen Nutzern auch zuviel ist. Dann schaltet man auf Durchzug und lässt einfach alles links liegen. Geht mir ja nicht anders.

Gemerkt habe ich es vor allem daran, dass früher Verlosungen noch viel besser liefen als jetzt. Trotz teurer Gewinne gibt es kaum Teilnehmer. Und es sind immer die gleichen Leute – jene, die regelmäßig als Fan agieren.

Worauf will ich hinaus?

Bezahlen kann und möchte ich nicht dafür, dass eventuell jemand meiner Fans in den Unmengen an Informationen meine Inhalte sieht.
Zwingen möchte und kann ich auch niemanden, aktiver zu sein.

Also werde ich mich wieder vermehrt um meinen Blog kümmern.
Blogs gibt es länger als Facebook und Twitter und mittlerweile weiß jeder, was ein Blog ist und einen RSS-Feed zu abonnieren ist auch ein Klacks geworden.
Und vor allem ist der Besucher voll und ganz auf eine Sache konzentriert, mit so viel Werbung wie ich es zulassen möchte. Es gibt keine Zeichenbeschränkung und vorgegebene Bild-Größen und Einträge verschwinden nicht im Nirgendwo sondern sie sind alle archiviert und können ohne Umstände jederzeit wieder aufgerufen werden. Denn manche Themen veralten nun mal nie.

Meinen Feed findest du hier (Link-Adresse kopieren und in einen Reader deiner Wahl einfügen), oder du nutzt zum Beispiel Bloglovin.
Ich würde mich freuen, dich jetzt öfter hier zu Besuch zu haben – sehr gerne natürlich mit einem Kommentar damit ich auch weiß, dass du da warst ♥

Bei Facebook werde ich jetzt erstmal nicht mehr so aktiv sein. Ist ja letztendlich doch nur vergeudete Zeit. Für die wenigen aktiven Fans werde ich weiterhin die Links zu den Blogeinträgen und zu meinen Instagram-Fotos posten. Auf kurz oder lang ist es allerdings sinnvoller, den Feed zu abonnieren, damit dir da wirklich nichts durch die Lappen geht.

Und jetzt werde ich mich ein bisschen kreativ betätigen damit ich hier im Blog endlich mal wieder was zeigen kann.
Hab einen schönen Tag ♥

Ähnliches entdecken:
Kategorie: Daily drunter und drüber


Du möchtest neue Beiträge von mir sehen? Hier gelangst Du zu meiner neuen Webseite »


Diese Seite dient nur noch als Archiv!

Datenschutzerklärung | Impressum

* = Preise inkl. MwSt.

Der Inhalt dieser Webseite unterliegt meiner alleinigen Verantwortung als unabhängige Stampin' Up!-Demonstratorin und Stampin' Up!® hat keinen Einfluss auf die Verwendung sowie die Inhalte der in dem Blog, der Webseite und jedwedem anderen Internetmedium angebotenen Kurse, Dienstleistungen oder Produkte.